Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Bachelorprogramm

Das Institut für Banken und Finanzierung bietet auf Bachelorniveau Pflicht- und Spezialisierungsveranstaltungen an.

Pflichtveranstaltungen

Im Bereich Finance starten Sie mit den beiden Pflichtlehrveranstaltungen Grundlagen Finance (Vorlesung = VO) und Finance (Vorlesung verbunden mit Übung = VU). Grundlagen Finance (VO) bietet dabei einen breiten Überblick über die verschiedenen Themenfelder des Banking and Finance, in die Sie sich in weiterer Folge vertiefen können. Verschiedene Finanzierungsarten und die entsprechenden Finanzierungsinstrumente werden vergleichend vorgestellt, und der Zusammenhang zwischen Finanzwirtschaft und betrieblichem Rechnungswesen auf der einen Seite und die Rolle des Finanzsystems in einer Volkswirtschaft auf der anderen Seite erörtert. Sie studieren die Funktionen von traditionellen Finanzintermediären (vor allem Banken), ihre Weiterentwicklung im Rahmen dezentraler Netzwerke (Blockchain-Technologie) und schließlich grundlegende Aspekte derivativer Finanzinstrumente für das finanzwirtschaftliche Risikomanagement. Überdies lernen Sie erste quantitative Methoden zur Beantwortung finanzwirtschaftlicher Fragestellungen kennen.

Kontakt: vogl.finance@uni-graz.at

Finance (VU) vertieft dann vor allem Ihre Fähigkeit, quantitative Methoden zur eigenständigen Lösung von Problemstellungen im Zusammenhang mit Investitions- und Finanzierungsentscheidungen anzuwenden. Dabei kommen sowohl (finanz-)mathematische als auch statistische Konzepte zum Einsatz, etwa bei der Ermittlung von Investitionsrenditen, der Bewertung festverzinslicher Ansprüche, oder der Risikoermittlung eines Portfolios. Überdies vertiefen Sie Ihr in der VO erworbenes grundgelegtes Verständnis für Funktionen und Einsatzmöglichkeiten unterschiedlicher Finanzierungsinstrumente und diskutieren Aspekte rationalen Entscheidungsverhaltens.

 

Spezialisierung

Aufbauend auf den Pflichtveranstaltungen wird vom Institut für Banken und Finanzierung im Schwerpunkt „Finance“ eine Spezielle Betriebswirtschaftslehre angeboten.

Spezielle Betriebswirtschaftslehre (SBWL): Banken und Finanzierung

Die SBWL umfasst zu gleichen Teilen die Themen Corporate Finance und Banking.

Die Veranstaltungen Corporate Financial Management 1 und 2 beschäftigen sich mit der Finanzierung von Unternehmen. Die Entscheidung zwischen alternativen Finanzierungsformen wird vor dem Hintergrund des zu bewertenden Risikos im Marktzusammenhang ebenso behandelt wie die Rolle des unternehmerischen Risikos bei Finanzierungsentscheidungen und im allgemeinen Geschäftsbetrieb. Sie diskutieren aber auch Themen wie Unternehmensübernahmen und Wohlverhaltensregeln für Unternehmen, die Sie anhand empirischer Beispiele vertiefen. Neben diesem inhaltlichen Schwerpunkt werden Sie auch an aktuelle Forschungsfragen und -methoden herangeführt und sammeln erste Erfahrung in der Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen im Bereich der Unternehmensfinanzierung.

Im Rahmen der Veranstaltungen Banking und Financial Management 1 und 2 werden zunächst Bankgeschäfte und die Rolle von Banken als zentrale Intermediäre im Finanzsystem vertiefend beleuchtet. Besonderes Augenmerk liegt in dieser Veranstaltung auf den beiden zentralen Risiken des Bankgeschäfts, dem Kredit- und Zinsänderungsrisiko. Diese beiden Risiken lernen Sie zunächst aus einer praktischen Perspektive kennen, diskutieren deren theoretisches Fundament, bevor Sie sich mit der (statistischen) Herangehensweise bei der Quantifizierung dieser Risiken beschäftigen. Neben der traditionellen Finanzintermediation wird in jüngerer Zeit dezentralen (P2P) Netzwerken eine besondere Aufmerksamkeit im Finanzsystem geschenkt. In dieser Vertiefung beschäftigen Sie sich deshalb auch mit der Blockchain-Technologie und den hierauf aufbauenden Kryptowährungen.

Dieses Modul umfasst die folgenden Lehrveranstaltungen:

  • 333.100 KS Corporate Financial Management 1
  • 333.150 KS Corporate Financial Management 2
  • 333.200 KS Banking and Financial Management 1
  • 333.250 KS Banking and Financial Management 2

 

 

 

Nach oben

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.